Aktuelles
Die Junge Union Remscheid trauert um Roman Herzog!

· ·

Die Junge Union Remscheid trauert um Altbundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog. Wir sprechen seinen Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus. Sein Tod ist ein großer Verlust für Deutschland.

Die Junge Union Remscheid trauert um Altbundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog. Wir sprechen seinen Angehörigen unser tiefstes Mitgefühl aus. Sein Tod ist ein großer Verlust für Deutschland.

Roman Herzog hat unserem Land in vielfältiger Weise gedient: Als Innenminister des Landes Baden-Württemberg, als Vizepräsident und Präsident des Bundesverfassungsgerichtes und schließlich von 1994 bis 1999 als Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Auch nach seiner Amtszeit engagierte sich Roman Herzog etwa im Europäischen Konvent, der die Grundrechtecharta der Europäischen Union erarbeitete.

Seine berühmte "Ruck-Rede" und die Einführung des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus waren prägend für seine Amtszeit.

Mit Roman Herzog verlieren wir einen herausragenden Politiker, hochangesehenen Bundespräsidenten und Patrioten.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

« Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr Gratulation an Jürgen Hardt zum 23. Landeslistenplatz »